Top 100 single charts deutschland download kostenlos

Die offiziellen deutschen Musikcharts werden seit 1977 im Auftrag der deutschen Musikindustrie erhoben. Die Charts beruhen auf einer repräsentativen Ermittlung von Verkaufsdaten und umfassenden gesamt Markt bespielter Bild/Tonträger und Downloads. Das Kernstück der Charts bilden die TOP-100-Longplay- und Single-Charts. Übrigens: Bei Spotify könnt ihr die Charts als Playliste speichern und die ganze Single Charts kostenlos downloaden, um sie auch offline hören zu können. Spotify ist übrigens völlig kostenlos, wenn man Werbung in Kauf nimmt. Im Spotify Family Abo ist das werbefreie Abo bereits ab 2,50 Euro zu haben. Die offiziellen deutschen Charts sind Rekordcharts, die von der GfK Entertainment GmbH im Auftrag des Bundesverbandes Der PhonographischeIndustrie erstellt wurden. Dazu gehören die „Top 100 Single-Charts“ und die „Top 100 Album-Charts“. Die Chartwoche läuft von Freitag bis Donnerstag, wobei die offizielle Grafik von verschiedenen Externen Medien am darauffolgenden Freitag veröffentlicht wird. Die Charts basieren auf verkäufen von physischen Singles und Alben aus dem Einzelhandel sowie permanenten Musik-Downloads und Streaming. [1] Albumweise erreichten 33 verschiedene Alben die Pole-Position.

Die Rolling Stones Blue & Lonesome wurden die erste Albumnummer eins des Jahres, gefolgt von Klubbb3 es Jetzt geht es richtig los!. Ed Sheerans `wurde das erste Album des Jahres, das im März für mehr als eine Woche an die Spitze der Charts eintrat. Helene Fischers gleichnamiges Album erreichte im Mai die Pole-Position und erreichte später die Spitze der Album-Charts zum Jahresende. Weitere Alben an der Spitze der Charts waren Sing meinen Song – Das Tauschkonzert, Vol. 4 von Various Artists, Sampler 4 von 187 Strassenbande, Zauberland von Die Amigos, 25 Jahre Abenteuer Leben von Andrea Berg und MTV Unplugged von Peter Maffay. Ed Sheerans “ beherrschte fünf Wochen lang die Charts. Die erste Nummer eins des Jahres war „Rockabye“ von Clean Bandit featuring Sean Paul & Anne-Marie, die in der Ausgabe vom 30. Dezember 2016 an die Spitze rückte, aber zwei Wochen lang an Ort und Stelle blieb, bevor sie durch „Shape of You“ durch den britischen Singer-Songwriter Ed Sheeran ersetzt wurde.

„Shape of You“ beherrschte 15 aufeinanderfolgende Wochen die Charts, bevor er von „Despacito“ von dem puerto-ricanischen Künstler Luis Fonsi mit Daddy Yankee entthront wurde, der die Charts zwischen April und August insgesamt 17 Wochen lang anführte. Axwells „More Than You Know“ erreichte am Ausgabetag 25. August Platz eins und blieb dort drei Wochen. Die deutschen Rapper Kay One, Kollegah und Farid Bang erreichten mit „Se`orita“ und „Sturmmaske auf (Intro)“ erstmals die Nummer eins. Bausas „Was du Liebe nennst“ erreichte Mitte Oktober die Nummer eins und erreichte acht Wochen lang die Spitze der Charts. Ed Sheeran beendete das Jahr mit „Perfect“, seiner zweiten Nummer-eins-Single des Jahres. Der längste ungebrochene Lauf auf Platz eins im Jahr 2017 war 17 Wochen, was Luis Fonsis „Despacito“ erreichte.

Allgemein

Matthias

Betreibt seit 1999 diverse Webseiten und Blogs, vor allem zu Verbraucherthemen. Alleinerziehender Vater von zwei Kindern.